Fremde beherbergen.

Migration und Flüchtlinge

Infos zum Standort

Sozialdienst

In der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Zirndorf (ZAE) sind regulär 650 Flüchtlinge untergebracht, die neu nach Deutschland gekommen sind. Sie leben dort durchschnittlich drei Monate. Die Flüchtlinge werden in der Erstaufnahmeeinrichtung behördlich registriert und gesundheitlich untersucht und sollen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ihren Asylantrag stellen. Anschließend werden sie auf ganz Bayern in längerfristige Unterkünfte verteilt. Dort warten sie auf den Ausgang ihres Asylverfahrens.

Neben den verschiedenen Einrichtungen der Verwaltung, wie Ausländerbehörde oder Sozialamt, befinden sich auf dem Gelände der ZAE auch Hilfsangebote für Flüchtlinge. Diese befinden sich im Sozialzentrum. Der Sozialdienst der Rummelsberger Diakonie berät dort Flüchtlinge. Zudem gibt es

-->